Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
A11 (Archiv)  >
T :: Sarmenstorf (Bestandsgruppe)  >
Liste

Temporalia (Bestandsgruppe)

Identifikation
TitelTemporalia
Entstehungszeitraum1275 – 1850
VerzeichnungsstufeBestandsgruppe
Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Verzeichnungskontrolle
Erstellt2009-10-13 00:00:00 / Gerold Ritter
Aktualisiert2009-10-13 00:00:00 / Gerold Ritter  
Permalinkhttps://archiv.kloster-einsiedeln.ch/objects/26642

Inhalt

 
Signatur Titel Datum Verzeichnungsstufe Sonstiges
KAE, T.AA Lehen zu Uetzwil. 1354 Bestand öffentlich
KAE, T.BA Erstes Lehen zu Bettwil, genannt der Einsiedler Frei- oder Fronhof. 1413 – 1788 Bestand öffentlich
KAE, T.CA Zweites Lehen zu Bettwil, genannt das grössere Lehen. 1556 – 1781 Bestand öffentlich
KAE, T.DA Drittes Lehen zu Bettwil, genannt das kleine Lehen. 1556 – 1776 Bestand öffentlich
KAE, T.EA Lehen des Hofes Wald bei Bremgarten, samt daher entstandener Zollbefreiung auf der Reussbrücke daselbst. 1349 – 1794 Bestand öffentlich
KAE, T.FA Wer in den Freien Ämtern des Gotteshauses Lehensbriefe und Reverse schreibe, samt der Schreibertaxe und Siegeltaxe. 1598 – 1775 Bestand öffentlich
KAE, T.GA Der Zehnten zu Bettwil kommt an das Gotteshaus Einsiedeln. 1430 – 1551 Bestand öffentlich
KAE, T.GA-01 Zehntenloskauf zu Bettwil, Niederwil und Gebenstorf. 1786 – 1833 Bestand öffentlich
KAE, T.HA Lehensbriefe um den halben Zehnten zu Bettwil, den das Kloster Einsiedeln vom Landvogt der Freien Ämter empfängt 1551 – 1777 Bestand öffentlich
KAE, T.IA Zehntenstreitigkeiten, Marchung und Vergleich der Gotteshäuser Einsiedeln und Muri zu Bettwil 1663 – 1789 Bestand öffentlich
KAE, T.KA Zehntenstreitigkeit, Marchung, Vergleich des Klosters Einsiedeln mit dem Stift Münster zu Bettwil gegen Schongau und Fahrwangen 1621 – 1796 Bestand öffentlich
KAE, T.LA Zehntenrecht des Klosters Einsiedeln zu Sarmenstorf, sowohl den trockenen als nassen, den kleinen als grossen Zehnten betreffend 1568 – 1789 Bestand öffentlich
KAE, T.MA Zehntenrecht des Gotteshauses Einsiedeln zu Uetzwil. 1591 – 1608 Bestand öffentlich
KAE, T.NA Zehntenrecht des Gotteshauses Einsiedeln zu Fahrwangen. 1642 – 1837 Bestand öffentlich
KAE, T.OA Zehntenbeschreibung, Marchung oder Urbar zu Sarmenstorf, Uetzwil, wie auch zu Bettwil und Fahrwangen. 1558 – 1777 Bestand öffentlich
KAE, T.PA Heuzehntenbeschreibung oder Urbar zu Sarmenstorf, Uetzwil, Bettwil und Büttikon. 1567 – 1797 Bestand öffentlich
KAE, T.QA Urbar oder Heuzehntenbeschreibung zu Fahrwangen. 1567 Bestand öffentlich
KAE, T.RA Zehntenstreitigkeiten, Marchung und Vergleich der Klöster Einsiedeln und Muri zu Sarmenstorf, Buttikon, Hinderbüel, Uetzwil 1567 – 1711 Bestand öffentlich
KAE, T.SA Zehntenverlehnung, Ertragenheit, auch Einsammlung zu Sarmenstorf, Uetzwil, Bettwil und Fahrwangen. 1555 – 1845 Bestand öffentlich
KAE, T.TA Zehntenmahl zu Sarmenstorf, Uetzwil, Bettwil und Fahrwangen. 1713 – 1769 Bestand öffentlich
KAE, T.VA Neugrütt und Aufbrüche zu Sarmenstorf, Uetzwil und Bettwil. 1626 – 1776 Bestand öffentlich
KAE, T.WA Neugrütt und Aufbrüche zu Fahrwangen und darab schuldigen Zehnten. 1631 – 1720 Bestand öffentlich
KAE, T.XA Einschläge der Äcker zu Mattland oder eingeschlagene Güter und schuldige Zehnten zu Sarmenstorf, Uetzwil, Bettwil, Fahrwangen 1622 – 1797 Bestand öffentlich
KAE, T.YA Zehntenscheune und andere gehabte Häuser zu Sarmenstorf. 1686 – 1812 Bestand öffentlich
KAE, T.ZA Zins des Gotteshauses Einsiedeln in den Freien Ämtern, besonders zu Sarmenstorf, Uetzwil und Bettwil etc. 1559 – 1797 Bestand öffentlich
1 bis 25 von 40 Einträge