Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
A11 (Archiv)  >
X :: Bellenz (Bestandsgruppe)  >
Liste

KAE, X.Y :: Wiederübernahme der Residenz. Rückgabe der vom Staat besetzten Räumlichkeiten. (Bestand)

Identifikation
SignaturKAE, X.Y
TitelWiederübernahme der Residenz. Rückgabe der vom Staat besetzten Räumlichkeiten.
Entstehungszeitraum1803 – 1821
VerzeichnungsstufeBestand
Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Findmittel

Summarium: X 1, S. 120 (KAE, B.16/68)

Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen

Das Faszikel war in zwei Mäppchen aufgeteilt: "Wiederübernahme der Residenz" (KAE, X.Y.1 bis KAE, X.Y.20) "Rückgabe der Gebäulichkeiten" (KAE, X.Y.21 bis KAE, X.Y.28).
Die Individualzahl KAE, X.Y.14 liegt, wie im Summarium vermerkt, unter KAE, X.Z.7.

Verzeichnungskontrolle
Erstellt2006-03-30 16:00:00 / Gerold Ritter
Aktualisiert2009-02-11 12:16:23 / Julia Leisinger  
Permalinkhttps://archiv.kloster-einsiedeln.ch/objects/29246

Inhalt

 
Signatur Titel Datum Verzeichnungsstufe Sonstiges
KAE, X.Y.1 Gesetz in Betreffs der religiösen Genossenschaffen vom 19. Juni 1803. 19. Jun 1803 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.2 Der kleine Rat an Abt und Kapitel. Der Rat erklärt sich bereit, die Residenz dem Kapitel wieder abzutreten. 22. Jun 1803 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.3 Abt Beat an den Propst. Bericht des Abtes über das Kapitel, in dem das Aufgeben der Residenz beschlossen wurde. 5. Nov 1803 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.4 P. Fintan Steinegger an P. Propst. Zum Kapitel über Bellenz. Man will die Residenz aufgeben. Die Stiftungsgüter sollen von denen des Klosters ausgeschieden werden. 5. Nov 1803 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.5 P. Beat Nager an den Abt. Die Gründe auf die hin man die Residenz aufgeben will, existieren nicht. Beweis. Wills man's aber doch, so werden sie gleich an die Arbeit gehen, obwohl die Sache sehr schwierig. 7. Nov 1803 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.6 P. Marcus Landtwing als Kapitelsecretär teilt kurz kurz die Beschlüsse mit. 9. Nov 1803 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.7 P. Beat an den Abt. Die Municipalität hat auf ihre Mitteilung hin bereits andere Lehrer gewählt sie sind bereits um Ausscheidung der Güter eingekommen. 23. Nov 1803 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.8 P. Fintan an den Patres in Bellenz. Er ist die Bellenzer Akten durchgegangen und nur gefunden, dass die Jesuiten die ersten Patres (?) Verdruss gemacht. Die Bellenzer sollen beweisen. Wenn nicht gütlich, so einem Advocaten übergeben. 3. Jan 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.9 Abt Beat an P. Beat. Er hat dem Propst 2000 Louisdor geschickt. Sie mögen das Geschäft ruhig und sicher besorgen. Kandidaten sind willkommen. 17. Jan 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.10 P. Fintan an den Propst. Gründe für und gegen Beibehaltung der Residenz. 21. Feb 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.11 P. Fintan an den Propst. Er würde lieber die Residenz nicht aufgeben. Die neue Convention mit Schwyz, wegen der Stellung des Klosters. 14. Mär 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.12 P. Fintan an den Propst. Kapitel, in dem die Beibehaltung der Residenz beschlossen wurde. Gründe dafür. 17. Mär 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.13 Inventar der Residenz 5. Apr 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.14 Die Abordnung des Gemeinderates von Bellenz für Schulsachen an P. Propst. Welche Güter der Stiftung gehören, welche nicht. (gehört zu Z) (im Summarium durchgestrichen) 14. Apr 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.15 P. Fintan an den Propst. Der von der Tagsatzung die Seminarien und höhern Schulen den Klöstern überbunden werden sollen, finde man es für besser mit den Unterhandlungen in Bellenz noch zuzuwarten. 2. Mai 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.16 Rechnungsablage des Verwalters der Residenz S.B. Bonzanigo an den Propst. 4. Nov 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.17 Abt Beat an den Propst. Wegen der Residenz soll man schauen, ihn entweder ehrenhaft beizubehalten oder vorteilhaft zu veräussern. Wie Gott will. 29. Nov 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.18 P. Fintan an den Propst. Am 17. Aug. beschloss, das Kapitel die Beibehaltung der Residenz. Besonders da der Nuntius den katholischen Gewalten(?) und Solothurn erklärte, die Kloster würden sich der höhern Schulen besonders annehmen, hätte sich ein Aufgeben schlecht gemacht. Zudem hätte man jetzt zuviel verlieren müssen. 19. Aug 1805 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.19 Verzeichnis der Güter und Einkünfte der Residenz 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.20 Verzeichnis des gegenwärtigen Besitzstandes der Residenz. (Ofr.(?) in dieser Frage auch das Kapitelsprotokoll 1803/05) 1804 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.21 Die Gemeinde Bellenz an P. Propst. Bitte um provisorische Überlassung der Räumlichkeiten für die Sitzungen des grossen und kleinen Rates. (Copie der abschlägigen Antwort auf der Rückseite). 25. Jun 1803 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.22 Die Benediktiner an den grossen und kleinen Rat. Bitte, die vom Staate besetzten Räumlichkeiten den Schulgewerken(?) wieder zurückzugeben. 25. Mai 1809 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.23 P. Propst an den Staatsrat. Bitte um Verlegung der Kaserne, da deren Nachbarschaft allzu lästig, sowie um Räumung der von den Kanzlei noch besetzten Räume und um Erhöhung des Mietzinses. 11. Mai 1815 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.24 Der Staatsrat an P. Propst. Die Caserne/Kaserne und Kanzlei werden verlegt. Der Zins kann nicht erhöht werden. 25. Jul 1815 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, X.Y.25 Die Regierung an P. Propst. Die Reparaturen in den von der Kanzlei noch besetzten Zimmern sollen von der Residenz auf Kosten des Staates vorgenommen werden, der die Miete dann erhöhen wird. 14. Mär 1816 Einzelstück: Akte öffentlich
1 bis 25 von 28 Einträge