Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
A11 (Archiv)  >
W :: Neuheim, Menzingen, Aegeri (Bestandsgruppe)  >
Liste

KAE, W.F :: Fälle des Gotteshauses Einsiedeln im Amt Neuheim, Ägeri und Menzingen. (Bestand)

Identifikation
SignaturKAE, W.F
TitelFälle des Gotteshauses Einsiedeln im Amt Neuheim, Ägeri und Menzingen.
Entstehungszeitraum1413 – 1712
VerzeichnungsstufeBestand
Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Findmittel

Summarium: W 1, S. 59 (KAE, B.16/67)

Verzeichnungskontrolle
Erstellt2006-03-30 16:00:00 / Gerold Ritter
Aktualisiert2008-10-24 11:09:23 / Mirjam Sidler  
Permalinkhttps://archiv.kloster-einsiedeln.ch/objects/29201

Inhalt

 
Signatur Titel Datum Verzeichnungsstufe Sonstiges
KAE, W.F.1 Schiedsspruch zwischen Abt Hugo von Rosenegge und Henssly Flader betreffend Fall 1. Feb 1413 Einzelstück: Urkunde digitalisiert | öffentlich
KAE, W.F.2 Abt Augustin Hofmann erklärt, dass er von den Gotteshausleuten in Zugergebiet nichts anderes fordere, als was sie durch Urbar und Hofrodel zu geben verpflichtet seien an Fall, Ehrschätz, Bodengrund verschriebene Zinsen und Schulden. Nebenbei ersucht er, man möchte auch die Gotteshausleute in Räten und Ehrenämtern gedulden. 20. Jan 1622 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, W.F.3 Haftbefehl für Jost Schnüriger im Groth, falls er den Fall für seinen Vater selig dem Gotteshaus Einsiedeln nicht bezahlen will durch Abgabe des besten Hauptes aus seinem Stall. 29. Dez 1623 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, W.F.4 Fr. Karl Zehnder, Neuprofess des Gotteshauses Einsiedeln, verfügt über sein Vermögen, das ihm, ein Bauerngut in Menzingen, von seinem Vater selig zugefallen ist. Er testiert seinen drei Schwestern Veronica, Elsbeth und Maria je 1000 Münzgulden, der Kirche zu Menzingen 500 Münzgulden, endlich einen Götte und einem Gottli je 50 Münzgulden. Weiter soll seinem Vogt als Verehrung gegeben werden des jungen Professen Harnisch, Hallenbasten und Musueten, dem Kämmerling und dem Weibel aber jedem besonders hübsch durch zu einem paar Hosen. Diese Verschreibung geschah im Auftrag des Abtes Augustin Hofmanns, im Beisein des P. Gregor Zehnder, Dekan des P. Benedikt Ammanns, Subprior des P. Konrad Wetzstein, Pfarrer, des P. Mauriz Kraus ferner des Adam Signer, Ammanns zu Menzingen und des fürstlichen Kanzlers in Betreuung(?) der Waschhütten des würdigen Gotteshauses Einsiedeln durch Christian Schön, dieser Zeit Landschreiber zu Zug. 15. Apr 1625 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, W.F.5 Memorial wegen Oswald Kränzlins seligen Fall auf dem Nusslehen zu Menzingen, und was hier aus erfolget, angefangen den 15. April 1628. Ein Manuskript von 78 Folioseiten. 15. Apr 1628 – 3. Aug 1629 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, W.F.6 Kopie eines Schreibens des Gotteshauses an Stadt und Amt Zug. Klagen über den Weibel zu Menzingen, der sich zu spät gestellt und um sein Amt angehalten. 6. Apr 1631 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, W.F.7 Oswald Hegglin an Statthalter P. Joseph Reider. 23. Jan 1655 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, W.F.8 Zwei Briefe von Sebastian Joseph Elsener, Einsiedeln Amtmann, an P. Sebastian Reding. Statthalter zu Einsiedeln. 13. Mai 1711 – 19. Sep 1711 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, W.F.9 Bericht des Lieutenant Elseners Meinung wegen den fälligen Leuten in den Gemeinden Menzingen und Ägeri. 22. Nov 1712 Einzelstück: Akte öffentlich
1 bis 9 von 9 Einträge