Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
A11 (Archiv)  >
A :: Einsiedeln (Bestandsgruppe)  >
Spiritualia (Bestand)  >
4 :: Privilegien im Besonderen (Klasse)  >
Liste

KAE, A.FA :: Erlaubnis zum Lesen verbotener Bücher (Privilegium legendi libros prohibitos) (Serie)

Identifikation
SignaturKAE, A.FA
TitelErlaubnis zum Lesen verbotener Bücher (Privilegium legendi libros prohibitos)
Entstehungszeitraum1621 – 1805
VerzeichnungsstufeSerie
Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Findmittel

Summarium: A 2, S. 119 (KAE, B.16/3)

Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen

Alle Signaturen identifziert und erfasst; Datierung aus dem Summarium übernommen.

Verzeichnungskontrolle
Erstellt2006-03-30 16:00:00 / Gerold Ritter
Aktualisiert2024-01-05 13:54:00 / P. Gregor  
2024-01-05 13:53:35 / P. Gregor
2024-01-05 13:46:04 / P. Gregor
2023-09-01 09:04:06 / P. Gregor
2023-01-20 14:13:56 / P. Gregor
2006-05-29 09:57:05 / P. Gregor
Permalinkhttps://archiv.kloster-einsiedeln.ch/objects/26806

Inhalt

 
Signatur Titel Datum Verzeichnungsstufe Sonstiges
KAE, A.FA.1 Brief von Nuntius Alessandro Scappi, in dem er P. Subprior [Wolfgang Müller] die Erlaubnis zum Lesen verbotener Bücher erteilt und von Häresien loszusprechen 21. Jan 1622 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.FA.2 Brief von Nuntius Alessandro Scappi: 1. Er delegiert Abt Augustin Hofmann die Möglichkeit zwei seiner Mitbrüder zum Lesen der verbotenen Bücher zu bestimmen, im Sinne, diese zu widerlegen. 2. Er erklärt, dass er gemäss der Beschlüsse dem Abt die Erlaubnis erteilt Eltern von der Schuld loszusprechen, die in einem Fall äusserster Notwendigkeit ihr eigenes Kind getauft haben 22. Aug 1621 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.FA.3 Erlaubnis von Nuntius Ciriaco Rocci: 1. Er gibt Abt Augustin Hofmann mit einigen gelehrten Mönchen des Klosters Einsiedeln die Erlaubnis, verbotene und durch den römischen Index verdammte Bücher im Geheimen zu lesen, wenn sie eine Notiz der zu lesenden Bücher an den Nuntius übermitteln. Es soll nach dem Ermessen des Nuntius andauern. 2. Er beschliessst dieselbe Erlaubnis für den neuen Abt Plazidus Reimann. 10. Sep 1628 – 27. Nov 1629 Dossier öffentlich
KAE, A.FA.4 Dieselbe Erlaubnis (vgl. KAE, A.FA.3) wurde für Abt Plazidus Reimann und einige seiner gelehrten Mönche unter denselben Bedingungen erneuert 3. Mär 1635 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.FA.5 Erlaubnis von Nuntius Hieronymus Farnese für Abt Plazidus und den Bibliothekar zum Lesen verbotener Bücher; gültig für die Zeit der Legation (Copia facultatis ab Hyeronymo Farnesio, nuntio, concessae. Abbati Placido et bibliothecario ipsius eadem facultas datur ad tempus legationis) 17. Dez 1639 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.FA.6 Abt Plazidus Reimann und seinem Bibliothekar wird die obige Erlaubnis für das Lesen der verbotenen Bücher (KAE, A.FA.5) von Nuntius Girolamo Farnese bekräftigt, ausgenommen jedoch die Bücher von Charles Dumoulin und Niccolo Machiavelli und astrologische Traktate 3. Nov 1640 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.FA.7 Erlaubnis der heiligen Inquisition für P. Kolumban Ochsner: 1. Zum Lesen verbotener Bücher, ausgenommen jene, die üblicherweise ausgenommen werden. 2. Zur Lossprechung von der Häresie und dem Papst reservierten Fällen. 12. Sep 1641 Einzelstück: Urkunde öffentlich
KAE, A.FA.8 Erlaubnis von der heiligen Inquisition an Abt Plazidus Reimann: 1. Zum Lesen verbotener und verdammter Bücher; 2. Zum Lossprechen von Häresien und dem Papst reservierten Fällen. Auf fünf Jahre. 16. Feb 1664 Einzelstück: Urkunde öffentlich
KAE, A.FA.9 Erlaubnis der heiligen Inquisition an sieben Einsiedler Religiosen: 1. Zum Lesen verbotener Bücher, einige jedoch ausgenommen. 2. zum Lossprechen von Häresien und dem Papst reservierten Fällen. Auf fünf Jahre. 4. Jul 1771 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.FA.10 Erlaubnis von Giuseppe Vinci, dass Abt Beat Küttel seinen Religiosen die Erlaubnis zum Lesen verbotener Bücher geben kann; ausgenommen jedoch werden die üblichen mit einigen neuen 14. Nov 1785 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.FA.11 Erlaubnis von Papst Pius VI.: Abt Beat Küttel wird erlaubt, verbotene Bücher aufzubewahren und zu lesen, insofern er fortfährt sie unter Verschluss zu halten, ausgenommen abergläubische Astrologie, Adonide Marino und alles offensichtlich unanständige etc. etc. Weiters dieselbe Erlaubnis dem Dekan und den Einsiedler Beichtvätern zu gewähren, bedacht auf die Notwendigkeit für diese, ausser die Werke von Charles Dumoulin, Niccolo Machiavelli und Pietro Giannone sowie die obigen Ausnahmen. 19. Feb 1796 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.FA.12 Erlaubnis des Apostolischen Nuntius, Fabrizio Sceberras Testaferrata, für Abt Beat Küttel zum Lesen verbotener Bücher und der Verkündigung dieser Erlaubnis an die Einsiedler Mönche - auf die Dauer der Amtszeit des Nuntius 25. Apr 1805 Einzelstück: Akte öffentlich
1 bis 12 von 12 Einträge