Archivkatalog - Liste

Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
A11 (Archiv)  >
A :: Einsiedeln (Bestandsgruppe)  >
Spiritualia (Bestand)  >
21 :: Zufälliges (Klasse)  >
KAE, A.SG :: Die Primatialabtei St. Anselmo in Rom und der Abbas primas des Benediktinerordens (Serie)  >
KAE, A.SG-03 :: Akten betreffend den Abtprimas. (Dossier)  >

 
Signatur Titel Datum Verzeichnungsstufe Sonstiges
KAE, A.SG-03.1 Papst Leo XIII. setzt, um die einzelnen Kongregationen des Benediktinerordens zu verbinden und zu vereinigen, einen Abbas primas ein, umschreibt dessen Rechte und Pflichten, und ernennt zum ersten Abbas primas den Abt von Maredsous, Hildebrand de Hemptinne. 12. Jul 1893 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.2 Decretum der S. Congregatio Episcoporum et Regularium "Inaestimabilis unitatis" zu obigem päpstlichen Schreiben "Summum semper" 16. Sep 1893 – 26. Sep 1893 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.3 Abbas primas Hildebrand de Hemptinne zeigt die Vollendung des neuen Kollegiums Anselmianum an und bittet um Sendung von Alumnen. Eröffnung des Schuljahres am 17. Sept. 1893 17. Sep 1873 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.4 Rundschreiben des Abbas primas Hildebrand de Hemptinne an alle Benediktiner Äbte 11. Nov 1895 Dossier: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.5 Die Äbtekonferenz im Mai 1907 beschloss die Herausgabe der Annales ordinis S. Benedicti. Der Abbas primas ernennt als Redaktor den Dr. P. Chrystomus Baur und bittet in diesem Rundschreiben die Äbte um gütige Mithilfe 16. Sep 1893 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.6 Rundschreiben des Abtes Aidan Gasquet, Präses der englischen Congregation, an die Äbte des Benediktiner-Ordens: Findet einen Primat unter den Äbten weder notwendig noch nützlich. Die kommende Äbtekonferenz sollte die Frage behandeln, ob dieser Posten fortbestehen solle und in welcher Weise; das Anselmianum sollte gesichert werden. (Englisch mit deutscher Übersetzung) 6. Jan 1913 Dossier: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.7 P. Hilarius, Sekretär des Primas, an Abt Thomas Bossart: Primas, obwohl krank, denke nicht an Resignation. Ein Abt habe die Wahl eines Coadjutor cum jure succedendi vorgeschlagen. Primas wisse nichts davon, noch weniger von dem Circular Gasquets, dieses sei ein 'unser ganzes Kolleg und die ganze Regierung des Primas diffamierender Brief. Hinter Gasquet stecke der Cellerar des Anselmianums, der mit Gasquet eine Visitation gegen Beuron einleiten will. P. Hilarius will Stellung nehmen gegen diese Bestrebungen. 19. Jan 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.8 Abt Thomas Bossart an P. Hilarius: Bedauert sehr das Vorgehen Gasquets. Will nicht an einem Conziliabulum teilnehmen, sondern nur an einer vom Primas ausgeschriebenen Äbteversammlung. 23. Jan 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.9 P. Hilarius an Abt Thomas Bossart: Primas hat in einer Audienz beim Papst demissioniert, doch wurde die Demission nicht angenommen. Es kann also höchstens zur Wahl eines Coadjutors kommen. Die Ideen Gasquets betreffend den Primas kommen bei der Äbteversammlung nicht zur Besprechung. Seine Mitteilung über das Colleg ist diffamierend. Hauptgrund des hl. Vaters ist, dass er den Primas nicht befördern kann und nicht kränken will. 23. Jan 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.10 Motu proprio Pii X. PP: Primas wird auf Lebensdauer bestätigt. Die Äbte sollen anlässlich der Weihe der Crypta in Monte Cassino im Mai nach Rom kommen zur Wahl eines Coadjutors. 25. Jan 1913 Einzelstück: Urkunde öffentlich
KAE, A.SG-03.11 P. Hartmann Strohsacker, Rektor des Anselmianum, lädt auf 12. Mai zu einer Äbteversammlung betreffend Wahl eines Coadjutors für den Primas nach Rom ein. 12. Feb 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.12 Abt Thomas Bossart an Rektor des Anselmianum, ladet auf 12. Mai zu einer Äbte. Versammlung betreffend Wahl eines Coadjutors für den Primas nach Rom ein. 21. Feb 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.13 Rundschreiben des P.Hilarius Walter an die Benediktiner-Äbte: Widerlegt die Vorwürfe(?) des Abtes Aidan Gasquet (vide No. 6 oben) 26. Feb 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.14 P. Hilarius Walter an Abt Thomas Bossart: Gesundheitszustand des Primas. Die Engländer agiteren für Abt Aidan Gasquet als Coadjutor. Nach ihnen soll das Amt eines Primas überhaupt abgeschafft werden. Daher soll Gasquet als Adjutor gewählt werden, damit er beim Tode des Primas ebenfalls resigniere, und so das Amt des Primas überhaupt beerdigt werde. Stimmenfang. Hinter allem steckt der Cellerar des Anselmianum, da dieser ein grosses persönliches Interesse hat, dass nicht jemand gewählt wird, welcher seinem Cellerarate ein Ende machen könnte. 27. Feb 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.15 Series Propositionum, oder Traktandenliste, von der Englischen Congregation dem Kongress der Äbte in Monte Cassino vorgelegt, aber consensu omnium abgelehnt. 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.16 Litterae apostolicae Pii Papae X. zur Einweihung der Chrypta in Monte Cassino 10. Feb 1913 – 8. Mai 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.17 Notes et Souvenirs recuillis par la piete filiale sur la derniere maladie et la mort du veneré et très cher P. Dom. Hildebrand de Hemptinne Abbé Primat. 1. Aug 1913 – 31. Aug 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.18 Erstes Rundschreiben des Abtesprimas Fidelis de Stotzingen an die Benediktiner-Abte. 8. Sep 1913 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.19 Abbas primas Fidelis von Stotzingen an Abt Thomas Bossart: Bemerkungen über das neue Kalendarium; Beichtväter in den Frauenklöstern Konventbeichtväter Lage in Deutschland. Wünscht einen Professor für Jus, Dogmatik oder Naturwissenschaft. 3. Mär 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.20 P. Hilarius an Abt Thomas Bossard: Abtprimas hatte Audienz beim hl. Vater 4. Mai 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.21 Eia, Floreant beati lateinische Ode von P. Laurentius Janssens, OSB Pfingsten 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.22 Abt Thomas Bossart an den Primas Weisst nach, dass er P. Beat Reiser nicht als Professor der Naturwissenschaften aus Anselmianum schicken könne, da er für dieses Fach nicht vorgebildet sei, wohl aber für Philosophie. 15. Jun 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.23 ABbasprimus an Ab Thomas Bossards Krieg. Tod des hl. Vaters. Der Profesor für Naturwissenschaften. 26. Aug 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.24 P. Hilarius an Abt Thomas Bossard: Rechnugnssachen. Kommt Bishof Wehrle? 26. Aug 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.25 Fakultät vom hl. Vater betreffend Vermögensverwaltung des Anselmianums und dessen Rechnungsablage 18. Aug 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.26 Rundschreiben des Abbasprimas an die Äbte: Der Krieg. Tod Pius X. Wahl Benedikts XV. 1. Okt 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.27 Rundschreiben desselben: Das Schuljahr im ANselmianum wird trotz des Krieges eröffnet. Anordnung betreffed die nötigen Reiseschriften und der Einzahlung der Kostgelder. 1. Okt 1914 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.28 Rundschreiben des Abbasprimas an die Äbte: Ãœbersendet das neue Kalendarium sind die Rubricae generales Breviarie. Das Anselmianum musste geschlossen werden. Der Abbasprimas hat sich einstweilen in die Abtei Einsiedeln zurückgezogen. 21. Jun 1915 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.29 Zwei Briefe des Abbasprimas an ABt Thomas 3. Okt 1914 – 18. Jan 1915 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.30 Abbasprimas an Abt Thomas Bossard: Fragt, ob der Rektor des griehischen Collegs mit 11 Alumnen in Einsiedeln im Kloster Platz finden könnten. Erdbeben in Italien. Schaden in Subjaco und Monte Casino. Dabei Brief des Rektors des Griechischen Kollegs. 4. Mär 1915 – 5. Mär 1915 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.31 Festum omnium Sanctorum ordinis nostri darf sub ritu duplici secundae classis gefeiert werden. Erlass der Riten Congregation. 8. Mai 1918 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.SG-03.32 Abbasprimas erwirkt vom hl. Stuhl: 1. dass die revidierten Statuten der einzelnen Congregationen nach einer Beratung durch die Conferenz der Abt Presides nach dem Friedensschluss der S. Congregatio de Religiosis vorgelegt werden dürfen. 2 dass diese Statuten bis dahin provisorische Geltung haben sollen. 3. dass die dem hl. Stuhle alle 5 Jahre einzugebende Relatio der Abt Praesides dem Abtprimas engegeben und durch diesen dem hl. Stuhle übergeben werden soll. 26. Jun 1918 Einzelstück: Akte öffentlich
1 bis 32 von 32 Einträge