Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
A11 (Archiv)  >
A :: Einsiedeln (Bestandsgruppe)  >
Spiritualia (Bestand)  >
18 :: Verbindung unseres Klosters mit dem Frauenkloster in der Au; Akten dieses Klosters (Klasse)  >

KAE, A.BG :: Ablässe, privilegierte Altäre etc. für das Kloster Au (Serie)

Identifikation
SignaturKAE, A.BG
TitelAblässe, privilegierte Altäre etc. für das Kloster Au
Entstehungszeitraum1647 – 1925
VerzeichnungsstufeSerie
Inhalt und innere Ordnung
Form und Inhalt

Indulgentiae, altaria privilegiata etc. pro monasterio Augiensi

Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Findmittel

Summarium: A 8, S. 549 (KAE, B.16/9)

Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen

Die Individualzahl A.BG.20 ist nicht im Summarium verzeichnet; Das Aktenstück fällt "aus dem Rahmen" in Form und Inhalt (es geht dabei um den Verkauf eines oder mehrerer Grundstücke, vermutlich des Klosters Einsiedeln), daher ist unsicher, ob es tatsächlich in dieses Faszikel gehört.

Verzeichnungskontrolle
Erstellt2006-03-30 16:00:00 / Gerold Ritter
Aktualisiert2024-02-26 16:02:15 / P. Gregor  
Permalink

Inhalt

 
Signatur Titel Datum Verzeichnungsstufe Sonstiges
KAE, A.BG.1a Auslobung der Ablässe zugunsten der Kirche in der Au 17. Mär 1647 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.1b Vollkommener Ablass für den Weihetag der Klosterkirche in der Au unter den gewöhnlichen Bedingungen, verliehen von Papst Innozenz X. 4. Jan 1653 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.2 Deutsche Übersetzung eines Breve von Papst Alexander VII., worin er den Schwestern und auch anderen, so in ihrem Gotteshause wohnen, in der Au, wem sie nach verrichteter Beicht und Communion die zum Gebethe allein bestimmte Stiege inwendig ihres Klosters 4mal im Jahre mit gebogenen Knien aufsteigen, und dort nach der Absicht der Kirche ihre Gebethe verrichten, alle jene Ablässe ertheilt, welche man zu Rom bey Aufsteigung der hl. Stiege erhalten kann, aber nur für 7 Jahre 30. Jan 1655 – 31. Jan 1655 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.3a Ablassbreve für die Klosterkirche in der Au 7. Apr 1663 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.3b Ablass für die heilige Stiege von Papst Alexander VII. 9. Apr 1663 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.3c Breve von Papst Innozenz XI. zugunsten der Verlängerung der vorgenannten Ablässe für das Kloster in der Au 15. Okt 1678 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.3d Breve von Papst Innozenz XI. mit Gewährung des vollkommenen Ablasses am Kirchweihetag 15. Okt 1678 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.4a Dekret von Papst Benedikt XIII. betreffend die privilegierten Altäre der Franziskaner 14. Dez 1725 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.4b Verwilligung die 14 Stationes zu errichten im Kloster Au 7. Aug 1732 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.4c Brief von Münsterlingen samt Bericht von dem Station- oder Kreuzweg-Ablass 28. Aug 1732 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.4d Breve von Papst Klemens XII. womit er für den Festtag der Unschuldigen Kinder im Frauenkloster in der Au einen vollkommenen Ablass gewährt 22. Jun 1736 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.5a Breve von Papst Klemens XII. womit er den Hauptaltar der Klosterkirche in der Au für die ganz Oktav von Allerseelen und für jeden Montag privilegiert, wenn dort ein Priester für das Seelenheil der Schwestern, ihrer Verwandten und Wohltäter die hl. Messe für die Verstorbenen feiert 22. Jun 1736 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.5b Papst Klemens XII. gewährt allen Bussfertigen, die in die Klosterkirche in der Au kommen und den Namen Jesu fromm anrufen, einen vollkommenen Ablass 14. Nov 1736 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.5c Ablass von 150 Tagen für die Schwester und alle, die zur Klosterkirche kommen, und unter festgelegten Bedingungen vor der Statue der Einsiedler Muttergottes beten 21. Aug 1741 – 27. Feb 1769 Dossier öffentlich
KAE, A.BG.6a Breve von Papst Benedikt XIV. womit er den erwähnten [A.BG.4d] Ablass bestätigt 21. Mär 1743 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.6b Der Hochaltar in der Klosterkirche in der Au wird als privilegiert erklärt 26. Mär 1743 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.7 Das Privileg von A.BG.5a wird von Papst Benedikt XIV. um sieben Jahre verlängert 1. Apr 1743 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.8 Der Benediktsaltar in der Klosterkirche in der Au wird von Abt Cölestin Gugger von Staudach von St. Gallen als privilegiert erklärt 12. Aug 1745 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.9 Ewiges Privileg für jeden Altar in der Klosterkirche in der Au, dass alle Totenmessen für die Nonnen wie an einem privilegierten Altar gefeiert gelten 3. Mär 1751 Dossier öffentlich
KAE, A.BG.10 Privileg von Papst Benedikt XIV. für einen vom Ordinarius zu bestimmenden Altar, wo wie A.BG.5 für das Heil von Verstorbenen gefeiert werden kann 3. Mär 1751 – 15. Sep 1808 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.11a Erneute Bestätigung der Privilegien no 4 und no 6 durch Papst Benedikt XIV. 20. Mär 1751 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.11b Ablass von 300 Tagen für die Nonnen, welche vor der Statue der Madonne beten 11. Sep 1764 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.11c Ablass von 150 Tagen für die Nonnen, welche im Chor vor der Statue der Madonna bestimmte Gebete verrichten 8. Mai 1777 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.11d Ablass von 150 Tagen für die Nonnen, welche in der Klausur vor der Statue der Madonna bestimmte Gebete verrichten Indulgentiae 150 dierum pro monialibus coram imagine lignea B.V.M. in claustrali ambitu 5 Pater et Ave orantibus 30. Mai 1777 Einzelstück: Akte öffentlich
KAE, A.BG.12a Ewige Anbetung des Allerheiligsten Altarsakramentes anstelle des Offiziums 17. Dez 1788 Dossier öffentlich
1 bis 25 von 35 Einträge