Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
Planarchiv (Archiv)  >

Felix Schmid Partner AG (Bestandsgruppe)

Identifikation
TitelFelix Schmid Partner AG
Entstehungszeitraum
1870 – 2002
Urheber:in Felix Schmid Partner AG
VerzeichnungsstufeBestandsgruppe
Umfang18.5 lfm
Kontext
Provenienz

Architekturbüro Felix Schmid Partner AG (Inhaber zum Zeitpunkt der Akzession 2007: Pius Bieri)

Verwaltungsgeschichte / Biographie

1948 wird das Architekturbüro von Felix Schmid gegründet, 1967 erfolgt die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. In den folgenden Jahrzehnten sind drei grosse Einschnitte prägend für die Firmenstruktur: 1. die Übernahme eines Architekturbüros in Buochs NW mit Matthias Schmid als Geschäftsleiter der neuen Zweigniederlassung 1976; 2. die Verselbstständigung von zwei Teilgruppen des Unternehmens in Rapperswil zu eigenen Firmen und daraus folgende Reorganisation der Felix Schmid Partner AG 1991; 3. die Integration des Architekturbüros Damian Widmer, Luzern, in die Firma 1999, womit Erfahrungen aus über 90 Jahren Restaurierungs- und Bautätigkeit zusammenfinden. Fortan bestehen zwei Firmensitze in Rapperswil und Luzern; die Firmenleitung untersteht Pius Bieri, Architekt Reg A (FSAI SIA), und Frank Roskothen, Architekt dipl. Ing. univ. SIA in Rapperswil sowie Matthias Schmid, Architekt, dipl. Ing. FH, und Markus Krieger, Dipl. Architekt ETH in Luzern.

Das Firmenarchiv gibt mittels Listen auf der Homepage www.schmidpart.ch Aufschluss über die verschiedenen Bauprojekte des Büros Rapperswil in den Kategorien "Denkmalpflegeobjekte" und "Neubauten/Umbauten" seit der Firmengründung 1948. Das Büro ist vorwiegend im Raum oberer Zürichsee und Innerschweiz tätig.

Informationen aus www.schmidpart.ch (2010-06-21)

Bestandsgeschichte

Übernahme aus dem Büro Schmid ins Planarchiv (2007-07-31). Die Pläne und Akten waren nach Projekten abgelegt und in Form eines Grobverzeichnisses von Schmid verzeichnet. Die Schachteln/Mappen/Couverts/Rollen waren mit Nummern gekennzeichnet, die sich auf eine von Schmid intern verwendete Projektnummerierung beziehen. Die von Schmid ausgehändigten ausgedruckten Listen wurden in einem Verzeichnis erfasst (080117_schmid-bieri.xls).

Ablieferung
1. Jul 2007

Erwerbsart: Ablieferung

Inhalt und innere Ordnung
Form und Inhalt

Pläne (Papier, Transparentpapier) und Akten (Offerten, Rechnungen, Korrespondenzen, Fotografien), die sich auf von Felix Schmid betreute Bauprojekte des Klosters von 1960 bis 1999 beziehen. Die teilweise von Schmid selbst erstellten Pläne zeichnen sich durch ihre Präzision und Zuverlässigkeit aus. Durch ihre Aktualität sind sie sehr wichtig im Zusammenhang mit laufenden und künftigen Bauprojekten.

Bewertung und Kassation

Von den Plänen sind jeweils das Original und eine Kopie (wenn vorhanden) erfasst, von den Akten je ein Exemplar. Weitere Kopien wurden kassiert.

Neuzugänge

Das Architekturbüro verfügt noch über wenige Pläne, die das Kloster betreffen.

Ordnung und Klassifikation

Integration ins Planarchiv unter Beibehaltung der Provenienz (einzelne Bestände = Projekte Schmid/Bieri).

Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Findmittel

Projektübersicht 080117_schmid_bieri.xls

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Planlisten nach Projekten: KAE, A.28/1967.1

Verzeichnungskontrolle
Erstellt2009-12-14 09:19:28 / Franziska Eggimann
Aktualisiert2013-07-04 14:32:23 / Franziska Eggimann  
Permalink

Inhalt

 
Signatur Titel Datum Verzeichnungsstufe Sonstiges
KAE, Plan 1002 Pfäffikon, Schloss 1938 – 1970 Bestand: 0.8 lfm
KAE, Plan 1003 Einsiedeln, Bauten ausserhalb, Kath. Pfarramt, Vereinshaus 1956 – 1957 Bestand: 0.05 lfm
KAE, Plan 1004 Einsiedeln, Kloster, Gebäudeschatzung 1959 – 1960 Bestand: 0.3 lfm
KAE, Plan 1005 Propstei St. Gerold, Stallneubau 1960 – 1964 Bestand: 0.15 lfm
KAE, Plan 1006 Etzel, Kapelle St. Meinrad, Restauration 1895 – 1970 Bestand: 0.35 lfm
KAE, Plan 1007 Sihltal, Dienstbotenhaus 1961 – 1963 Bestand: 0.1 lfm
KAE, Plan 1008 Propstei St. Gerold, Wohnungseinbau 1962 – 1963 Bestand: 0.05 lfm
KAE, Plan 1009 Propstei St. Gerold 1959 – 1965 Bestand: 0.1 lfm
KAE, Plan 1010 Etzel, Gasthaus St. Meinrad, Umbau und Renovation 1962 – 1966 Bestand: 0.05 lfm
KAE, Plan 1011 Einsiedeln, Kloster, Herrengarten, Gewächshaus, Wandelhalle, Kapelle, Kutschenabstellplatz 1957 – 1977 Bestand: 0.65 lfm
KAE, Plan 1012 Einsiedeln, Stiftsstatthalterei, Fassaden Statthalterei, Stallungen, Reithalle, Renovation 1962 – 1974 Bestand: 0.5 lfm
KAE, Plan 1013 Einsiedeln, Stiftung Jugendkirche Einsiedeln, Chorgestaltung 1949 – 1968 Bestand: 0.15 lfm
KAE, Plan 1015 Einsiedeln, Kloster, Fluchtkanal, Luftschutzbauten, Hof, Ökonomiegebäude KGS, Theater etc. 1963 – 1985 Bestand: 0.65 lfm
KAE, Plan 1016 Einsiedeln, Kloster, Arkaden 1967 – 1973 Bestand: 0.17 lfm
KAE, Plan 1017 Einsiedeln, Kloster, Umbau Gymnasium, Schultrakt, Keller 1968 – 1969 Bestand: 0.05 lfm
KAE, Plan 1019 Einsiedeln, Kloster, Beichtkapelle 1969 Bestand: 0.17 lfm
KAE, Plan 1020 Einsiedeln, Kloster, Klostermauer und WC-Anlage 1969 Bestand: 0.17 lfm
KAE, Plan 1021 Einsiedeln, Kloster, Gymnasium Externat, Kunstsammlung Lagerraum, Metzgerei, Abtei, KGS-Raum 1950 – 1970 Bestand: 0.17 lfm
KAE, Plan 1022 Einsiedeln, Kloster, Abtei, Stuckdecke im Audienzzimmer 1969 – 1970 Bestand: 0.05 lfm
KAE, Plan 1023 Einsiedeln, Kloster, Gnadenkapelle 1969 – 1970 Bestand: 0.04 lfm
KAE, Plan 1024 Einsiedeln, Kloster, Kapitel-Saal, Renovation (Projekt nicht ausgeführt) 1972 – 1973 Bestand: 0.16 lfm
KAE, Plan 1025 Einsiedeln, Kloster, Schulhaus und Turnhalle, Neubauprojekt (nicht ausgeführt) 1969 – 1973 Bestand: 0.15 lfm
KAE, Plan 1026 Einsiedeln, Kloster, Pfarreiflügel, Umbau 1971 – 1983 Bestand: 0.16 lfm
KAE, Plan 1027 Einsiedeln, Kloster, Autoeinstellhalle, Neubau 1959 – 1997 Bestand: 0.16 lfm
KAE, Plan 1028 Einsiedeln, Kloster, Ostfassade, Etappe VIII, diverse Arbeiten und Restaurierung 1974 – 1981 Bestand: 0.16 lfm
1 bis 25 von 56 Einträge