Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
A11 (Archiv)  >
A :: Einsiedeln (Bestandsgruppe)  >
Spiritualia (Bestand)  >
14 :: Akten zur Wallfahrt (Klasse)  >
KAE, A.SE :: Akten, Wunderberichte und Gnadenerweise durch die wundertätige Gottesmutter von Einsiedeln (Serie)  >
KAE, A.SE-05 :: Berichte über Wundererweise und Gnaden vom Jahr 1760 bis zum Jahr 1779 (Serie)  >

KAE, A.SE-05.15 :: Zeugnis des H. Johann Filis, Tuchhändler von Bar-le-Duc, von verschiedenen durch die Anrufung der einsiedelischen Gnaden-Mutter erhaltenen Gnaden. Im Jahr 1763 wurden Catharina Franzisca Bonard, Joh. Franz Miel, Franz du Fault und Margarita Mens, anno 1762 Claudina Huraut und Claudius Collot durch die Anrufung Mariä von Einsiedeln und den Gebrauch eines Wassers, in welches ein irdenes Mutter-Gottes-Bilde (Schabmadonna) von Einsiedeln eingelegt war, von verschiedenen Krankheiten sei befreit worden, wo meistens alle menschliche Hilfe umsonst war. Ebenso wurde auch anno 1754 Maria Anna Voba von einer gefährlichen Krankheit, welche sie von Jugend auf hatte, durch die Anrufung der nämlichen Gnaden-Mutter im 15ten Jahre ihres Alters befreit. Dieses Zeugnis ist von denen selbst, an welchen diese Gnaden geschehen sind und welche schreiben konnten, unterschrieben (Einzelstück)

Identifikation
SignaturKAE, A.SE-05.15
TitelZeugnis des H. Johann Filis, Tuchhändler von Bar-le-Duc, von verschiedenen durch die Anrufung der einsiedelischen Gnaden-Mutter erhaltenen Gnaden.
Im Jahr 1763 wurden Catharina Franzisca Bonard, Joh. Franz Miel, Franz du Fault und Margarita Mens, anno 1762 Claudina Huraut und Claudius Collot durch die Anrufung Mariä von Einsiedeln und den Gebrauch eines Wassers, in welches ein irdenes Mutter-Gottes-Bilde (Schabmadonna) von Einsiedeln eingelegt war, von verschiedenen Krankheiten sei befreit worden, wo meistens alle menschliche Hilfe umsonst war.
Ebenso wurde auch anno 1754 Maria Anna Voba von einer gefährlichen Krankheit, welche sie von Jugend auf hatte, durch die Anrufung der nämlichen Gnaden-Mutter im 15ten Jahre ihres Alters befreit.

Dieses Zeugnis ist von denen selbst, an welchen diese Gnaden geschehen sind und welche schreiben konnten, unterschrieben
Entstehungszeitraum
ca. 1761 – ca. 1778
VerzeichnungsstufeEinzelstück
ObjekttypAkte
Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Physische Beschaffenheit und technische Anforderungen

Französisch.

Findmittel

Summarium: A 7, S. 203 (KAE, B.16/8)

Sachverwandte Unterlagen
StandortAktenarchiv
Verzeichnungskontrolle
Erstellt2006-09-11 13:16:02 / claudia moritzi
Aktualisiert2024-02-06 13:46:28 / P. Gregor  
Permalinkhttps://archiv.kloster-einsiedeln.ch/objects/35219