Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
Grafische Sammlungen (Archiv)  >
Verschiedene Künstler Europas VII (Bestand)  >

KAE, GSA/92.31 :: Allerheiligen (Einzelstück)

Identifikation
SignaturKAE, GSA/92.31
TitelAllerheiligen
Entstehungszeitraum
ca. 1734
Kommentar zur Datierung

Das Bild stammt aus dem Missale Romanum, Ausgabe Kempten 1734.

VerzeichnungsstufeEinzelstück
Umfang (Stückzahl)

1

ObjekttypBild
Umfang (Beschreibung)

33x21.5

Inhalt und innere Ordnung
Form und Inhalt

Allerheiligen. Ein Bild, das spricht - zeigt die Kirche mit der himmelfahrenden Mutter Gottes und den Kirchenvätern, aber auch in der Mitte des Bildes mit der Gesetzestafel von Moses. Unten sehen wir die vier Kirchenväter, links den hl. Hieronymus mit seinem Begleiter, dem Löwen, über ihm den hl. Ambrosius, rechts davon abgekehrt den hl. Augustius, der sich einem Kinde zuwendet und ganz rechts am Rand der hl. Gregor mit der Tiara. Am Boden liegt noch das Papstkreuz. Zuoberst sehen wir die himmlischen Scharen mit der Mutter Gottes auf der Wolke - darüber das hebräische Wort für Christus. das Ganze stellt die KIRCHE dar. Ist einem Messbuch entnommen, auf der Rückseite steht der Seitentitel in roter Farbe: Festa Octobris.

Von der Darstellungsweise her ist es schon ein Bild von Gottfried Bernhard Goetz, das von Johann David Curiger gestochen wurde. (Auskunft von Frau Sibylle Appuhn, Augsburg.)

Akteurinnen/AkteureGötz Gottfried Bernhard (1708–1774) :: Curiger, Johann David (1707–1737)
SchlagwörterTusche :: laviert :: Kupferstich
Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Physische Beschaffenheit und technische Anforderungen

Beschreibstoff: Papier

Verzeichnungskontrolle
Erstellt2023-08-10 10:58:54 / peter.luethi
Aktualisiert2023-08-23 10:53:57 / peter.luethi  
2023-08-10 11:27:33 / peter.luethi
2023-08-10 11:18:51 / peter.luethi
2023-08-10 10:58:54 / peter.luethi
Permalink