Katalog  >
KAE :: Klosterarchiv Einsiedeln (Archiv)  >
Grafische Sammlungen (Archiv)  >
Verschiedene Künstler Europas VII (Bestand)  >
KAE, GSA/91.2 :: Apostelcredo (Dossier)  >

KAE, GSA/91.2.23 :: Hl. Mathias (Einzelstück)

Identifikation
SignaturKAE, GSA/91.2.23
TitelHl. Mathias
Entstehungszeitraum
ca. 1728 – ca. 1774
Kommentar zur Datierung

Schaffenszeit des Künstlers.

VerzeichnungsstufeEinzelstück
Umfang (Stückzahl)

1

ObjekttypBild
Umfang (Beschreibung)

31x20.4

Inhalt und innere Ordnung
Form und Inhalt

Ein Altarbild war sicher Vorlage für dieses Bild. Den Rahmen bilden Ranken, oben links und rechts tummeln sich Engelköpfe. In der Mitte oben sehen wir eine offene Halbmuschel. In der Mitte in einem Oval, das eine Schlange bildet, sehen wir den hl. Mathias in die Welt hinein wandern. Links davon auf einem Sockel sehen wir eine Frauenfigur, rechts auf dem Sockel allerlei Spielgeräte und -karten. Zuoberst ist ein Band, auf dem geschriebne steht: Et vitam aeternam amen. (Und das ewige Leben. Amen.) In der Mitte iunter dem Band befindet sich eine offene Halbmuschel, daran angehängt ein Medaillon, in dem ein Sturm angedeutet wird. Links und rechts vom Medaillon sind zwei runde Bilder - links Engel, die zu den Menschen kommen, rechts das Licht Gottes, das auf die Menschen strahlt.

Akteurinnen/AkteureGötz Gottfried Bernhard (1708–1774)
SchlagwörterTusche
Zugangs- und Benutzungsbestimmungen
Zugangsbestimmungen / Sperrfristöffentlich
Physische Beschaffenheit und technische Anforderungen

Beschreibstoff: Papier, auf festeres Papier geklebt.

Verzeichnungskontrolle
Erstellt2023-07-07 10:19:14 / peter.luethi
Aktualisiert2023-07-07 10:44:05 / peter.luethi  
2023-07-07 10:43:31 / peter.luethi
2023-07-07 10:19:14 / peter.luethi
Permalink