Akteur:in: Klengel, Johann Christian

Klengel, Johann Christian

5. Apr 1751 – 19. Dez 1824

Johann Christian Klengel (* 5. April 1751 in Kesselsdorf; † 19. Dezember 1824 in Dresden) war ein deutscher Radierer und Maler. Klengel besuchte die Zeichenschule in Dresden. Sein Lehrer war Christian Wilhelm Ernst Dietrich. 1790 ging er nach Italien und wurde 1802 Professor an der Kunstakademie Dresden. Einer seiner Schüler war Karl Gottfried Traugott Faber. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Eliasfriedhof in Dresden im Feld A 2-3.

Er malte ideale Landschaften und idyllische Kompositionen, meist im Morgen- oder Abendlicht. 1812 gab er eine Sammlung von zwölf Folioblättern für Landschaftszeichner unter der Aufschrift „Principes de dessins pour les paysages“ heraus sowie 1824 eine ähnliche Anzahl Vorlegeblätter, jetzt unter dem Titel „Études de paysages“ bekannt.

Klengel, Johann Christian erscheint in

 
Signatur Titel Datum Verzeichnungsstufe Sonstiges
KAE, GSA/99.11 Landschaft mit Leuten 1770 – 1824 Einzelstück: 1 Bild öffentlich
KAE, GSA/99.12 Menschen und Tiere am Fluss 1770 – 1824 Einzelstück: 1 Bild öffentlich
1 bis 2 von 2 Einträge